E-Sports – ist Gaming Sport?

03.03.2020 Das Thema, ob E-Sport auch wirklich Sport ist, nimmt immer mehr Fahrt auf. Wenn man in der Szene aktiv ist, dann kommt man um diese Debatte gar nicht mehr herum. Von allen Seiten hageln die Argumente und es ist schwer, sich seine Meinung zu bilden.
Dazu hat das Team von der Mediaschool Bayern einen Beitrag im Auftrag der Bayrische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veröffentlicht, der dieses Thema aus den beiden Sichtweisen beleuchtet. Die Seite des E-Sports wurde dabei von unserer Maja vertreten. Im Video spricht sie über unsere Vereinsarbeit sowie über die generellen Ansichten, die der Verein in der Debatte vertritt. Der Beitrag soll dazu genutzt werden, Schüler im Unterricht mit der Frage, ob E-Sport denn Sport ist, zu konfrontieren und sich ihre eigene Meinung dazu zu bilden. Dabei sollen die Argumente sorgfältig besprochen und dokumentiert werden, sodass am Ende eine nachvollziehbare Meinung entsteht.

Wir haben uns sehr über diese Möglichkeit gefreut, Teil dieses Beitrags zu sein. Wir hoffen, dass wir damit unseren Beitrag zur Debatte leisten konnten und dass dem E-Sport dadurch natürlich etwas Rückenwind gegeben wird.

Seit einigen Jahren wird diskutiert, ob Gaming in Form von E-Sports als Sport anerkannt werden kann und soll. Doch weshalb wehren sich etablierte Verbände wie der Deutsche Olympische Sportbund gegen diese Anerkennung? Was macht Sport eigentlich aus und gibt es überhaupt eine genaue Definition? Welche Merkmale gelten für herkömmliche Sportarten und finden die sich im Gaming wieder? In beiden Bereichen geht um Teamgeist, Anstrengung und Disziplin. Doch wo sind die Unterschiede, und was sagen Vertreter*innen mit unterschiedlichem Sportverständnis?

E-Sports - ist Gaming Sport?
E-Sports - ist Gaming Sport?
Post Views: 42